Sydney – eine der schönsten Städte der Welt, leider aber auch eine der teuersten. Wer glaubt, man müsse ein Vermögen für Essen ausgeben, irrt jedoch. Günstige Plätze für Backpacker gibt es auch in Sydney und die Bandbreite reicht von chinesischem Streetfood über leckere, italienische Pizzas bis hin zum selbstgemachten Picknick. Aber nicht nur Preis und Location müssen stimmen, sondern auch die Atmosphäre. Und was man nie vergessen darf: Auch das Auge isst mit!

Mad Pizza é Bar

mad pizza
Die erste, günstige und coole Anlaufsstelle ist das Mad (Pizza é Bar) Restaurant. Hervorragende Speisekarte, großartiges Preis-Leistung-Verhältnis und die besten Pizzas der Stadt. Täglich gibt es Lunch- und Dinner-Angebote inklusive Getränke für $12 und $20. Das Restaurant befindet sich im bunten Stadtteil Darlinghurst und ist somit ein beliebter Treffpunkt für junge, hippe Leute. Warum also nicht durch die Gassen des Party-Viertels spazieren und danach einen gemütlichen Abend mit Freunden, Wein und Pizza genießen?

The Goodwill Society

goodwill
Zehn Sterne für den besten Latte Macchiato der Stadt! Ob Aufenthaltsort, Treffpunkt für Freunde oder Arbeitsplatz – Cafés sind längst nicht mehr nur ein Ort, an dem Kaffee getrunken und Kuchen gegessen wird. Wenn sich das süße Café abends zu einer Bar verwandelt, kann ein Spätsommerabend magisch sein. Mein Lieblingscafé in Sydney befindet sich direkt an der Kings Cross Kreuzung im Party-Viertel Darlinghurst. Freitagabends ist außerdem Happy Hour angesagt, perfekt also um danach das Nachtleben der Stadt zu erkunden. Auf keinen Fall verpassen!

Orgasm Café

orgasm
Ein großartiges, kleines Café, das sich in Surry Hills, einem der bekanntesten Vororte von Sydney befindet. Rote Mauern, stylische Stühle und eine kurvige Treppe hoch in das Café, das wunderbar nach Kaffeebohnen riecht. Muffins und Kuchen gibts ab $5. Für mich der perfekte Ort, um einen Nachmittag zu verbringen und eine Tasse südamerikanischen Tees oder afrikanischen Kaffees zu trinken. Und der Genuss der Süsswaren kommt definitiv nahe an den Namen des Cafés heran…

Kava Café

kava
Sitzt du auch gern stundenlang in einem Café, liest dabei Magazine, beobachtest andere Leute und genießt es einfach die Seele baumeln zu lassen? Ja? Dann bist du bei Kawa Café definitiv an der richtigen Adresse. Das Café überzeugt durch viel Charme und einer relaxten Atmosphäre. Auch die kreativen Einrichtung darf man nicht vergessen. Man fühlt sich wie in einem erweiterten Wohnzimmer, während man am Laptop sitzt und in den Genuss eines Monte Carlo Gebäcks kommt. Oftmals entstehen jedoch kurze Wartezeiten, denn das Café wird von seinen Gästen nicht so schnell wieder verlassen. Der ideale Ort, um deine Weiterreise zu planen – sowie ich es gemacht habe!

Paddy’s Market

market
Mein absoluter Lieblingsmarkt in Sydney. Dort gibt es alles, was das Herz eines Backpackers begehrt: eine riesige Halle mit Essen aus aller Welt und eine noch größere Halle mit Klamotten und Souvenirs. Somit macht es richtig Spaß, dort einzukaufen. Früchte, Gemüse oder Meeresfrüchte,… Sogar Avocados findet man zu einem Spottpreis. Zumindest im Vergleich mit den überteuerten Avocados für fast $4 in den Supermärkten. Der Markt befindet sich direkt in China Town. Wer also Einkaufen, Shopping und ein wenig Kultur kombinieren möchte, der sollte dem Paddy’s Market unbedingt einen Besuch abstatten.

Beach Burrito

burrito
Wer reist, muss sich nicht immer eintönig ernähren. Es gibt zwar günstigere Restaurants in Sydney, doch das Beach Burrito überzeugt jeden Liebhaber der mexikanischen Küche. Täglich gibt es Angebote für Tacos, Burritos und andere Leckereien. Es befindet sich direkt am weltberühmten Bondi Beach, wo sich sowohl im Sommer als auch Winter täglich Surfer und hippe Leute treffen. Perfekt also, um nach dem Lunch, den Nachmittag am hektischen Bondi Beach zu genießen und dabei die gutaussehenden Surfer (und Surferinnen) zu beobachten. 😉

Bondi Junction Noodles

bondi
Lust auf Chinesisch? Nichts wie hin zu Bondi Junction! Der Take-Away-Stand lädt vorwiegend junge Leute ein, denn Reis mit Chicken gibts bereits ab $2. Unglaublich, nicht? Die Essensboxen werden immer frisch und je nach Wunsch zubereitet. Wer also trotz kleinem Budget nicht auf Gemüse verzichten möchte, ist bei Bondi Junction Noodles genau richtig. Ein kleiner Tipp unter uns Backpackern: Wer sich mit mehreren Boxen eindeckt, hat den ganzen Tag zu essen und muss das Essen nur mehr im Hostel aufwärmen.

Fresh Sushi Take Away

fresh sushiu
Obwohl Sydney im Vergleich zu vielen anderen Städten relativ teuer ist, kommt man auch mit kleinem Geldbeutel kulinarisch sehr gut über die Runden. Direkt an der Bondi Junction, dem Ausgangsort zum bekannten Bondi Beach, befindet sich das „Fresh Sushi Take Away“. Eine große Sushi-Rolle gibt bereits ab $1.50. Wer davon jedoch nicht satt wird, bestellt sich einfach zwei Sushi-Rollen und bekommt dafür eine gratis. Und für den großen Hunger gibt es Sushi-Packete ab $6. Wer es lieber ein wenig gemütlicher hat, kann sein Sushi auch an einem der Stehtische genießen.

Locanda Olivetti Restaurant

locanda
Wer in Sydney Lust hat, Italienisch zu sprechen, sollte dem Locanda Olivetti unbedingt einen Besuch abstatten. Das Essen schmeckt nicht nur exzellent, es ist auch ein Augenschmaus. Das Restaurant befinden sich in der in der William Street, im Herzen der Stadt. Wessen Hostel sich also in der Nähe befindet, kann sich glücklich schätzen. Das Personal ist fantastisch und sehr witzig. Italiener eben 😉

Picknick

picknick
Und das Beste kommt zum Schluss! Gemütlich auf der Wiese sitzen, Leute beobachten, einen selbstgemachten Salat essen und dabei den Bilck auf das berühmteste Opernhaus der Welt genießen? Klingt nicht schlecht oder? So lecker das Essen in den verschiedenen Restaurants der Stadt auch ist, es gibt doch nichts über eine selbstgemachte Mahlzeit. In den meisten Hostels in Sydney gibt es Küchen, in denen du gemeinsam mit anderen Backpackern aus der ganzen Welt kochen kannst. Lass deiner Kreativität freien Lauf, experimentiere mit unbekannten Lebensmitteln und iss dort, wo du willst.
Enjoy your meal, bon appétit und viel Vergnügen in meiner Lieblingsstadt! Hast du auch Tipps für Sydney?
Über die Autorin:
Die Schweizerin Fabienne Loher, 23, reist seit mehr als sechs Monaten rund um den Globus. Ob Städtetrip, Urlaub oder Weltreise – das Reisen ist definitiv ihre größte Leidenschaft. Japan, Südafrika, Kanada oder Chile sind nur einige ihrer bisher bereisten Länder. Außerdem fotografiert sie mit voller Begeisterung. Ob analog oder digital – ohne eine ihrer Kameras geht sie nie aus dem Haus. Welche Abenteuer Fabienne gerade auf ihrer Weltreise erlebt, könnt ihr auf ihrem Reiseblog (www.ichreiseumdiewelt.com) nachlesen oder folgt ihr auf Instagram (@pennyparadise).

Post a Comment

Author Name

Biểu mẫu liên hệ

Name

Email *

Message *

Powered by Blogger.